Die Bürgerbeteiligung zur Neuen Mitte Wyhlen

Nicht nur in Grenzach bewegt sich etwas. Auch in Wyhlen soll in den nächsten Jahren durch eine Sanierung des Ortskerns eine Neue Mitte entstehen. Anders als bei der Neuen Mitte Grenzach geht es dabei aber nicht darum, eine brachliegende Fläche zu gestalten, sondern darum, ein gewachsenes und bereits erschlossenes Gebiet zu revitalisieren.

Die Herausforderung ist also eine andere, wieder gilt aber ganz selbstverständlich: Ihre Stimme zur Neuen Mitte zählt!

Wo genau entsteht die Neue Mitte?

Das Sanierungsgebiet im Wyhlener Ortskern

Die Neue Mitte Wyhlen umfasst das Sanierungsgebiet, das von der

  • Eisenbahnstraße im Osten,
  • der Bahnlinie im Süden,
  • der Rheinstraße im Westen und der
  • B34 im Norden

eingerahmt wird. Dieses Gebiet ist der Kernbereich, um den es bei der Bürgerbeteiligung gehen soll.

Doch auch wenn damit ein eingegrenzter Bereich beschrieben ist, bedeutet dies natürlich nicht, dass die Neue Mitte Wyhlen im luftleeren Raum gedacht wird. Es spielt in städteplanerischer Hinsicht natürlich auch das Umfeld und in verkehrsplanerischer Hinsicht ein nochmals etwas weiter gefasstes räumliches Gebiet eine Rolle. Kurzum: die Neue Mitte steht im Zentrum des Interesses, Vorschläge und Anregungen zu ihrer Entwicklung, die sich auf ihre Bedeutung für die Gemeinde Grenzach-Wyhlen oder ihre regionale Rolle beziehen, sind aber natürlich ebenso willkommen wie wertvoll.

Impressionen aus dem Wylener Ortskern

© Isolde Britz

Worum geht es bei der Ortskernsanierung in Wyhlen?

Die Ortskernsanierung in Wyhlen steht im Kontext des Stadterneuerungsprogramms des Landes Baden-Württemberg, durch das eine Aufwertung von Wohnquartieren, Gewerbegebieten sowie Freiflächen und Naherholungsbereichen erreicht werden soll. In Wyhlen stehen die folgenden Themen im Zentrum des Interesses:

  • Der Verkehr und die öffentlichen Räume, konkret also Straßen und Plätze
  • Die Nahversorgung mit Waren und Dienstleistungen direkt vor Ort. Hierunter fallen insbesondere die Ärzteversorgung und auch die Gemeindeverwaltung
  • Das Thema Wohnen, unter anderem unter den Stichworten der Nachverdichtung und des Sozialen Wohnungsbaus
Besonders zu diesen Themen sind Ihre Anregungen und Meinungen willkommen. Aber auch zu anderen Fragen können Sie sich natürlich äußern. Denn gerade die inhaltliche Offenheit gegenüber Fragen, die man bei der Konzeption nicht im Blick hatte, die aber dennoch relevant sind, ist ein wesentlicher Vorteil von Bürgerbeteiligung.

Wie und wann kann mitgemacht werden?

Den geplanten zeitlichen Ablauf der Bürgerbeteiligung zur Neuen Mitte Wyhlen zeigt Ihnen die untenstehende Abbildung.

Der Zeitplan der Bürgerbeteiligung Neue Mitte Wyhlen

Die Gemeinde Grenzach-Wyhlen setzt bei der Bürgerbeteiligung zur Neuen Mitte Wyhlen auf das gleiche Konzept, das sich schon bei der Beteiligung zur Neuen Mitte Grenzach bewährt hat. Kombiniert wird eine Befragung per Postkarte und auf dieser Internetseite mit einer Reihe von Veranstaltungen vor Ort. Spontan informieren können sich die Bürgerinnen und Bürger auf zwei Terminen auf dem Wochenmarkt. Weitere und tiefergehende Informationen direkt vor Ort gibt es bei den Revierspaziergängen und wer noch tiefer in die Planung einsteigen möchte, hat hierzu bei der abschließenden Planungswerkstatt in der Hebelschule am 29.01.2016 Gelegenheit. Alle Terminankündigungen finden Sie auch auf der Seite Aktionstage.

Diese vielfältigen Angebote sollen Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern in Grenzach-Wyhlen, die Gelegenheit geben, Ihre persönliche Beteiligung selbst zu gestalten. Wie intensiv Sie in die Materie der städtebaulichen Erneuerung des Wylener Ortszentrums einsteigen möchten, bestimmen Sie also selbst. Sie sind herzlich eingeladen: Machen Sie mit, bei der Neuen Mitte Wyhlen!